BannerbildBannerbild

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

01. 03. 2021
 
18. 03. 2021
 
Kontakt

Grundschule Lauchhammer-West

Kopernikusstraße 3
01979 Lauchhammer

 

Telefon: (03574) 7063

Fax: (03574) 460526

E-Mail:

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Herzlich willkommen in der Gartenschule.

Schulansicht

Sie möchten sich unsere Schule näher ansehen?

Dann heißen wir Sie herzlich willkommen und wünschen Ihnen viel Spaß bei Ihrem

Rundgang durch unsere Schule!

 

Schulanmeldung für das Schuljahr 2021/2022

Hier finden Sie die benötigten Formulare zum Download.

Antrag Schulaufnahme

Antrag zum Besuch einer anderen Schule

Antrag Zurückstellung vom Schulbesuch

 

 

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

 

bitte beachtet/beachten Sie, dass ab 7.12.2020 auf Grundlage der Allgemeinverfügung des Landrates des Landkreises Oberspreewald-Lausitz im Schulgebäude die Pflicht besteht, Nase und Mund zu bedecken.

Veranstaltungstermine gelten unter Vorbehalt. Aufgrund der aktuellen Infektionsschutzmaßnahmen kann es zu kurzfristigen Änderungen kommen.

 

 

 

Bei notwendiger Schulschließung aufgrund des Infektionsgeschehens erfolgt Distanzunterricht für alle Schüler*innen

Distanzunterricht

Alle Schüler haben Distanzunterricht mittels Aufgaben zur häuslichen Erledigung. Diese Aufgaben und weitere

Materialien werden per Mail versendet. Kinder in der Notbetreuung erledigen ihre Aufgaben in der Schule.

 

  • Die Aufgaben dienen der Übung, Festigung und Erarbeitung von Lerninhalten. Bei Aufgaben zur Erarbeitung von Lerninhalten werden die Schüler durch altersgerechte Handlungsanleitungen und Materialien, die die Lehrkräfte zur Verfügung stellen, unterstützt.

 

  • Die Aufgaben werden als Wochenplan und für die jüngeren Schüler für 2 Tage gestellt.

 

  • Es erfolgt die Einbeziehung der Fächer: Deutsch, Mathematik, Englisch, Sachkunde, Nawi, Gewi.

 

  • Den Eltern und Schülern werden zusätzlich Lernplattformen empfohlen.

 

  • Die Aufgaben sind so zu gestalten, dass Anteile von Wahl- und Differenzierungsaspekten sowie Anregungen zur freiwilligen Weiterarbeit enthalten sind.

 

  • Die Aufgabenerstellung soll auf der Grundlage folgender Struktur erfolgen und sich im Umfang am regulären Stundenplan für den jeweiligen Tag orientieren.

 

Jahrgangsstufen 1/2                    90 Minuten              Bearbeitung der Materialien

10 Minuten       lautes Lesen     

45 Minuten       Wahlaufgabe aus dem Material

Jahrgangsstufen 3/4                    125 Minuten              Bearbeitung der Materialien

15 Minuten       lautes Lesen     

30 Minuten       Text schreiben 

45 Minuten       Wahlaufgabe aus dem Material

Jahrgangsstufen 5/6                    125 Minuten              Bearbeitung der Materialien

30 Minuten       lautes Lesen     

45 Minuten       Text schreiben 

45 Minuten       Weiterarbeit am Material

 

 

•  Die erledigten Schüleraufgaben werden von den Eltern per Foto oder eingescannten Dokumenten an die

Lehrkräfte gesendet.

•  Bei Familien ohne PC und Drucker besteht die Möglichkeit, nach vorheriger Absprache, Material in Boxen vor

dem Turnhalleneingang zu holen bzw. zu hinterlegen.

•  Die Lehrkräfte stellen sicher, dass die Schülerinnen und Schüler regelmäßig ein aktuelles Feedback zu ihren

bearbeiteten Aufgaben erhalten und ein wechselseitiger Austausch zu den Aufgaben und deren Bewältigung

vorhanden ist. Das erfordert einen Mindestkontakt zweimal wöchentlich.

•  Jede Klassenlehrerin betreut ihre Klasse.

•  Fachlehrer*innen senden ihre Aufgaben selbst an die Schüler und leiten eine Information an die

Klassenlehrer*innen weiter. Durch die Angabe der Dienstmail können die Schüler direkt Fragen an die

Fachlehrer*innen stellen und ihre erarbeiteten Aufgaben einreichen.

•  Für Schülerinnen und Schüler, die nicht erreicht werden, sind durch die Klassenlehrkraft in Absprache mit der

Schulleitung geeignete Kommunikationswege mit den Eltern zu suchen.

•  Fälle, in denen kein Kontakt hergestellt werden kann, sind dem Staatlichen Schulamt anzuzeigen.

Inkrafttreten der

Bildungsgänge-

Ergänzungsverordnung

(BiGEV) vom 17.11.20

•  Der Distanzunterricht wird genau wie der Präsenzunterricht als planmäßig gesteuerter Lernprozess zwischen

der Lehrkraft und den Schülern zu gestaltet. Er beinhaltet die Vermittlung neuer Lerninhalte verbunden mit

einer Weiterentwicklung von Kompetenzen. Die Eltern haben dafür Sorge zu tragen, dass Ihr Kind die gestellten

Aufgaben im häuslichen Bereich anfertigt und termingerecht einreicht.

•  Die Leistungsbewertung schließt auch den Distanzunterricht ein. Sie kann mittels Telefon- oder Videokonferenz

erfolgen. Wenn gewährleistet ist, dass Schülerarbeiten eigenhändig und ohne fremde Hilfe erbracht wurde,

kann sie bewertet werden.

 

 

Plan für eingeschränkten Regelbetrieb (Kombination aus Präsenz- und Distanzunterricht)

 

Präsenzunterricht

Halbierung aller Klassen 1 bis 6 

Jeweils die 1. Gruppe jeder Klasse (11 bis 14 Schüler pro Gruppe) beginnt mit dem Lernen in der Schule nach gültiger Stundentafel.

  • Jedes Kind sitzt allein am Schülertisch im Klassenraum. Die Gruppe bleibt im Raum. Die Lehrkräfte wechseln.
  • Für die Jahrgängen 1 bis 3 und 4 bis 6 bestehen verschiedene Unterrichts- und Pausenzeiten.
  • Alle Regeln des Hygieneplans sind von Lehrkräften und Schülern einzuhalten.

 

Distanzunterricht

Jeweils die 2. Gruppe hat Distanzunterricht mittels Aufgaben zur häuslichen Erledigung.

  • Diese Aufgaben dienen vorrangig der Übung und Festigung. Die Erarbeitung von Lerninhalten durch die Schüler wird durch altersgerechte Handlungsanleitungen und Materialien, die die Lehrkräfte zur Verfügung stellen, unterstützt.
  • Sie können am Ende des Präsenzunterrichts direkt an die Schüler übergeben werden und werden zu Beginn des nächsten Präsenzunterrichts mitgebracht.
  • Die im Distanzunterricht erledigten Aufgaben werden nicht bewertet. Sie werden in die Unterrichtsarbeit einbezogen. Nach ausreichender Übung und Festigung kann die Leistungsbewertung erfolgen.
  • Weiterhin wird auf die Nutzung digitaler Möglichkeiten (E-Mail-Kommunikation, Homepage) zurückgegriffen.
  1. Alle Klassenleiter haben die E-Mail-Adressen der Eltern ihrer Schüler.
  2. Sie stellen sicher, dass bei allen Elternhäusern zweimal wöchentlich ein Austausch zu den Aufgaben und deren Bewältigung per Mail vorhanden ist. Eltern können sich auch direkt über die Dienstmail an den Fachlehrer wenden.
  3. Allgemeine Informationen zur Situation und Abläufen werden in der Homepage der Schule veröffentlicht.
  • Die Aufgaben sollten so gestaltet sein, dass Anteile von Wahl- und Differenzierungsaspekten sowie Anregungen zur freiwilligen Weiterarbeit enthalten sind.
  • Die Aufgabenerstellung sollte auf der Grundlage folgender Struktur erfolgen und sich im Umfang am regulären Stundenplan für den jeweiligen Tag orientieren.

 

Jahrgangsstufen 1/2    90 Minuten              Bearbeitung der Materialien              

 10 Minuten             lautes Lesen              

 45 Minuten             Wahlaufgabe aus dem Material           

 

Jahrgangsstufen 3/4    125 Minuten              Bearbeitung der Materialien              

 15 Minuten             lautes Lesen              

 30 Minuten             Text schreiben              

 45 Minuten             Wahlaufgabe aus dem Material           

 

Jahrgangsstufen 5/6     125 Minuten              Bearbeitung der Materialien              

 30 Minuten             lautes Lesen              

 45 Minuten             Text schreiben              

 45 Minuten             Weiterarbeit am Material       

 

Durch Wegfall der Zweifachbesetzung von Lehrkräften im Unterricht können  

10 Lehrerstunden pro Woche für den Distanzunterricht bzw. die Notbetreuung von maximal 10 Schülern eingesetzt werden.